Neues bei den Fasanen

Hier findet ihr unseren Blog für die Fasanengruppe!

…Eine Hospitantin, die ganze fünf Stunden geblieben ist. Die Kinder waren begeistert!

13.02.2020

Und wieder ein tolles Angebot für die Kinder: Tinte selbstgemacht!


Das ist ein Tintling – eine Pilzart die bei uns im Park zu finden ist. Der Tintling ist ein ganz besonderer Pilz, der wenn man ihn geerntet hat, nach kurzer Zeit zusammenfällt. Die Lamellen und auch der Hut lösen sich nach wenigen Stunden (Selbstverdauung) auf und es bleibt nur noch Tinte übrig. Wir nutzen die natürlich gewonnene Tinte, um zu zeichnen und zu schreiben. Früher hat man daraus dokumentenechte Tinte hergestellt! Mit einer Tauben- bzw. Fasanenfeder gelingt das besonders gut. Einfach den Federkiel leicht anschnitzen oder schräg abschneiden und los geht’s.

08.02.2020

Heute haben wir gemeinsam mit den Eltern unser Winterfest im Park gefeiert. Wir haben bei tollem Wetter zu Beginn gemeinsam mit den Eltern und Kindern einen Spaziergang in den Hohenhorst gemacht. Die Kinder haben stolz ihr Bauwerk dort gezeigt. Dort war eine schöne Stimmung – wie immer, wenn wir dort sind. 🙂

Im Anschluss wurde Stockbrot am Feuer gebacken,warmer Punsch getrunken und erzählt. Ein toller Nachmittag für alle! Fast magisch…

15.01.2020

Ein frohes neues Jahr allen Kindern und Eltern! Wir haben heute den Bäumen im Park ein Gesicht gegeben. Dass Bäume und andere Pflanzen leben, ist immer wieder Thema in der Arbeit mit den Kindern in unserer Gruppe. Um die Fantasie der Kinder zu anzuregen, haben wir uns gemeinsam Gedanken darüber gemacht, wie sähe denn das Gesicht eines Baumes aus? Wie stelle ich es mir vor? Jedes Kind konnte sich im kleinen Wäldchen im Hohenhorst einen Baum aussuchen und ihm ein Gesicht geben. Wie unterschiedlich die Gesichter geworden sind, kann man auf den Fotos gut erkennen. Wir haben ausschließlich Naturmaterialien verwendet. Ton ist die Grundlage jedes Gesichtes. Gespannt sind die Kinder, ob der Baum sein Gesicht behält oder es der Natur zurück gibt!

04.12.2019

Heute waren wir kreativ! Die Kinder drucken Weihnachtsbilder mit verschiedenen Stempeln. Wir haben Stempel aus Pappe hergestellt oder Naturmaterialien, wie z.B. Tannenzapfen, oder auch Keksausstecher (für die Monde und Sterne) benutzt. Gedruckt haben wir auf Sperrholzplatten. Schaut mal, wie schön unsere Weihnachtsbilder geworden sind!

15.10.2019

Wir haben heute ein Insektenhotel gebaut! In Kooperation mit A&Ö und dem Park haben wir viel über Insekten erfahren (was sind Insekten? Wozu brauchen wir Insekten? Ist ein Regenwurm auch ein Insekt?) und darüber, wie wichtig sie sind (ohne Insekten keine Nahrung!). Nach dem theoretischen Teil mit vielen Bildern, den die Kinder sehr gut mitgemacht und verstanden haben, ging es daran, das Insektenhotel im Park aufzubauen und einzurichten. Um alles fertig zu stellen, folgen noch zwei weitere Termine. Die Fasane dürfen und sollen dieses Hotel auch künftig pflegen und hegen und können hier weiterhin viel über die Insekten lernen.

24.09.2019

Heute haben wir spontan in kleiner Gruppe den Bremer Flughafen besucht.

Theo, der großes Interesse an Flugzeugen hat, hegte diesen Wunsch schon länger. Wir konnten auf der großen Besucherterrasse Starts und Landungen beobachten. Die lauten Turbinen der Flugzeuge beeindruckten die Kinder sehr. Auch, dass die Flugzeuge zur Startbahn gezogen werden, war sehr spannend für die Gruppe!

16.09.2019

DIE WILDEN BIENEN VON HUCHTING

Heute wurde unser großes Wildbienenprojekt offiziell eröffnet. Herr Köhler vom Verein Artenschutz in Franken, der dieses Projekt initiiert und möglich gemacht hat, kam zu uns, um den Kindern gaaanz viel über die Biene, insbesondere die Wildbiene zu erzählen. Anschließend wurde auf unserer Wiese die Infotafel mit dem „Wildbienenhotel“ eingeweiht und auch noch die Urkunde der UN Dekade vom Ortsamtsleiter Christian Schlesselmann an die Fasane überreicht. Was für ein tolles Event! Und noch toller ist, dass unser Bienenhotel sogar schon angenommen wurde. Bei der Urkundenübergabe waren die ersten Wildbienen der Fasane schon mit dabei :-))

Die Kinder haben die Infoveranstaltung über die Bienen sehr gut mitgemacht und durften in kleinen Rollenspielen sehr eindrucksvolle Bienen und auch Wespen sein! Hier ein paar Eindrücke:

Anschließend gab es noch ein Buch über die Biene für jedes Kind

Für alle, die noch mehr zum Projekt wissen wollen, haben wir noch ein paar Infos zusammengestellt:

                                „Die Wilden Bienen von Bremen – Huchting“

ist ein innovatives Artenschutz-Umweltbildungsprojekt des Vereins Artenschutz in Franken und der Kindergruppe He, du da e.V., das von der Deutschen Postcode Lotterie unterstützt wird.
Moderner Artenschutz und lebendige Umweltbildung gehen neue Wege. Der Verband Artenschutz in Franken setzt sich mit einem innovativen, mutmaßlich in dieser Form einzigartigen Projekt für die Erhaltung einer vielfach unbekannten Insektengruppe ein. Mit der Installation einer in dieser Form in der ganzen Bundesrepublik Deutschland bislang wohl einzigartigen, modernen und sehr langlebigen Wildbienenwand werden die Jüngsten der Gemeinde in pädagogisch wertvoller Form bewusst an das Thema Wildbienenschutz herangeführt. Da Mauerbienen, also die bevorzugten Besiedler einer solchen Wand, überhaupt nicht aggressiv sind, können sich die Kinder des Kindergartens den Tieren gefahrlos nähern und diese auch in ihrem emsigen Treiben live erleben. Gleichfalls soll das Projekt dafür sorgen, dass die Kinder den Respekt und die Achtung für die uns umgebende Artenvielfalt erlernen und wichtige Zusammenhänge in spielerischer Form erkennen.
Gemeinsam mit dem Verband Artenschutz in Franken wird in den kommenden Jahren die Entwicklung an der „Wildbienen-Wand“ intensiv verfolgt und auch dokumentiert. Mit Spannung soll dabei auch verfolgt werden, welche Arten bereits anzutreffen sind und welche nachfolgend erscheinen.
Der Verein Artenschutz in Franken ist eine vollkommen ehrenamtliche und unabhängige, in der gesamten Bundesrepublik Deutschland agierende Organisation, die sich die Erhaltung der Biodiversität sowie der Vermittlung von erlebbaren Umweltbildungseinheiten zum Ziel gesetzt hat und Umweltbildung u.a. in Kindergärten und Schulen leistet, so wie z.B. am Umwelttag in Bremen am 16.09.
Das Projekt wird von der UN-Dekade ausgezeichnet. Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für die biologische Vielfalt erklärt. Hintergrund ist ein kontinuierlicher Rückgang an Biodiversität in fast allen Ländern der Erde. Die Dekade soll die Bedeutung der Biodiversität für unser Leben bewusst machen und Handeln anstoßen. Ausgezeichnete Projekte dürfen für zwei Jahre ab dem Datum der Auszeichnung den Titel „Ausgezeichnetes UN-Dekade-Projekt“ führen.

06.09.2019

Wir kochen wieder! An bestimmten Tagen kochen die Kinder nun wieder regelmäßig ihr Mittagessen selbst. Das geht wunderbar, auch ohne „richtige Küche“. Dazu gehört übrigens auch das Planen und Einkaufen…
Heute gab es Kartoffelsuppe – lecker!

Hier das Rezept (für 12 Kinder):

Zutaten: 2, 5 Kilo Kartoffeln, 2 Suppengrün, Petersilie, Schnittlauch, Liebstöckel, Zwiebeln, Pfeffer, Salz, Gemüsebrühe, ca. 2,5 Liter Wasser, Muskat.

Zwiebel und Lauch andünsten. Mit Wasser ablöschen. Kartoffeln, Möhren und Sellerie hinzugeben und würzen.

Guten Appetit!

29.05.2019

Heute hatten wir tollen Besuch bei den Fasanen: Wir hatten eine ausgebildete Rettungshündin zu Gast. Sie heißt Garou, ist 6 Jahre alt und nicht nur ein echter Suchhund sondern auch ein ausgebildeter pädagogischer Hund. Die Kinder konnten heute Garous Wesen kennen lernen und sie im Spiel und bei der Arbeit beobachten. Garous Frauchen Sina hat auch jede Menge Fragen zu ihr beantwortet.

Es war ein toller Tag mit „Gruppenhund“ auf der Wiese. 😊Bestimmt kommt Garou bald wieder.

28.05.2019

Wir erforschen die Welt der Wildkräuter und Wildblumen, der Käfer und Schmetterlinge. Dabei bestimmen wir zur Zeit ganz viele verschiedene Pflanzen und Tiere. Margerwiesen-Margeritte, Kamille, Boxbart und das wunderschöne Büscheschön sind uns jetzt bekannt. Ebenso die Blutzikade, ein wunderschöner Käfer.

28.05.2019

Bei uns sind 4 junge Hausrotschwänze geschlüpft. Beide Elternvögel füttern sie ununterbrochen. Die Fasanenkinder können sie täglich beobachten und sind begeistert. 🙂

dav

09.04.19

Heute haben wir die Stadtteilfarm im Huchting besucht.

Wir haben die Tiere der Farm kennengelernt. Die Schafe konnten wir hautnah erleben, ihr Geblöcke war sehr laut und ihre Wolle weich. Ziegen, Alpakas, Esel, ein Schwein und Pferde waren ebenso spannend wie das Huhn Berta, welches im Hühnerstall auf 2 Eiern saß, und alle anderen freilaufenden Hühner der Farm. Viele schöne Spielmöglichkeiten und ein gemeinsames Stockbrotbacken rundeten den schönen Tag ab. Wir werden sicher wiederkommen!

dav
dig

04.04.2019

Wir haben unser Kartoffelbeet vorbereitet und Kartoffeln gesetzt. Die Kinder waren eifrig dabei und lassen sich sehr begeistern!

04.04.2019

Unser Bauwagen hat neue Tische und Stühle bekommen, das sieht prima aus und ist viel praktischer als vorher!